pl en de dk

Compensa

Compensa

Compensa ist seit 1990 auf dem polnischen Markt tätig. Die Gesellschaft der österreichischen Gruppe ViennaInsuranceGroup ist Marktführer der polnischen Versicherungsbranche. Compensa bietet eine umfassende Betreuung von Privatkunden, kleinen und mittelständischen Unternehmen und Konzernen u.a. im Bereich der Kfz-Versicherungen, Krankenversicherungen, Wohnungs- und Hausversicherungen sowie Vermögens- und Haftpflichtversicherungen.

Das Planerteam von Visualcom führte 2013 im Auftrag des Marketingbüros von Compensa den gesamten Branding-Prozeβ des Kunden-Hauptsitzes durch. Die Kennzeichnung befindet sich auf dem Dach des Hauptsitzes in der Aleje Jerozolimskie 162 in Warschau.

Durchführung der Hauptsitz-Kennzeichnung unter besonderer Beachtung der Sicherheit des Fußgängerverkehrs um das Gebäude herum und des Luftverkehrs des naheliegenden Fryderyk Chopin Flughafens (Okęcie). Sicherstellung des Konstruktions-Entwurfs, der Kennzeichnungs-Produktion und -Montage und der umfassenden Rechts-, Arbeitssicherheits-, Architekten- und Baubetreuung des Prozesses.
Das Planerteam von Visualcom konnte erfolgreich die Umsetzung unter Berücksichtigung einer ganzen Reihe kritischer, vom Kunden bestimmter Faktoren koordinieren. Unsere Firma sicherte die besten Garantiebedingungen für die gelieferte Kennzeichnung zu: 10 Jahre Garantie für die Konstruktion, 5 Jahre Garantie für die Lichtquelle, 2 Jahre Garantie für die Netzteile, 3 Jahre Garantie für den UV-Werbeaufdruck an der Vorderwand und 5 Jahre Garantie für die Leuchtbuchstaben. Für die Installation der Lichtquelle wurden über 2100 moderne und energiesparende LED-Module der Firma Samsung verwendet. In jedem Buchstaben des Wortes Compensa wurden 100 LED-Module, im Logozeichen – 500 Module, im roten Streifen – 300 Module, im ganzen Wort INSURANCE GROUP – 500 LED-Module installiert. Jedes Modul verbraucht 0,42 W, was bei dem ganzen 22 Meter langen Zeichen weniger als 1000 W ergibt. Die Konstruktion besteht aus Stahl mit einem Gesamtgewicht von 2 Tonnen und wird mit einem 4 Tonnen schweren Betonballast zusätzlich belastet. Die Leuchtbuchstaben wiegen 800 Kilo. Die Buchstaben wurden am 33 Meter hohen Gebäude Mistral auf der Höhe 144 Meter ü. d. M. unter Einsatz eines Baukrans montiert. An den Arbeiten waren insgesamt 8 Personen vonseiten des Kunden, 8 Personen vonseiten des Auftragnehmers und 3 staatliche Institutionen beteiligt. Die technische und behördliche Dokumentation der Anlage selbst, die durch Visualcom angefertigt wurde, umfasst über 30 A4-Seiten. Alle Arbeiten wurden mit höchster Sorge um die Mitarbeiter-Sicherheit von Compensa unter Einhaltung der höchsten Qualitätsstandards der Produktion und Montage durchgeführt.